Dienstag, 29. November 2016

Drop Dead Love

Drop Dead, love! Einen wunderschönen guten Abend Ihr Lieben. Als ich, mehr oder weniger, nichtsahnend zu Monki gelaufen bin habe ich nicht erwartet ein Kleidungsstück zu kaufen, was mein „Fashionleben“ um so einiges lebenswerter macht. Und zwar habe ich mir dieses Latzkleid gekauft. Da es mein erstes Latzkleid war musste ich es natürlich anprobieren, ich hatte ja keine Vorstellung wie es sitzt. Hier sei angemerkt, dass ich so gut wie nie Klamotten beim shoppen anprobiere. Am liebsten hätte ich das Latzkleid direkt anbehalten. Egal ob man einen dickeren Pullover, ein T-Shirt oder ein langärmliges Top anzieht: Es sieht einfach super aus! Von daher wird das auch nicht mein letztes Outfit mit dem Latzkleid sein. Dadurch, dass man auch wirklich bequem dickere Sweatshirts darunter anziehen kann, ohne zu ersticken weil alles so eng ist, ist dieses Fundstück auch perfekt für den Winter. Ausgerüstet mit Boots, einer Strumpfhose und meinem Pulli von Drop Dead habe ich diesen Look geshootet und ihn als wetterfest befunden. Ich hätte wirklich nicht gedacht wie sehr mich dieses Kleid glücklich macht. Auch wenn es jetzt doof klingt: Ich hab zuhause schon ziemlich darunter angezogen und bin von der Vielfalt begeistert. Also, Weihnachten steht vor der Tür, auf dem Wunschzettel noch Platz schaffen und ein „Latzkleid“ notieren. 
LOOKBOOK








Latzkleid Monki | Pullover Drop Dead | Strumpfhose Primark | Boots Deichmann























Kommentare: